Euer Ergebener

Diese 5 Sachen wünscht sich der Ergebene vom Weihnachtsmann rund um die Fortuna

Demnächst ist Weihnachten, da gibt es Geschenke. Und überhaupt darf man sich was wünschen, auch in Sachen Fortuna.

Lesestück · Laut unseren Toten Hosen soll ja die Zeit, in der das Wünschen wieder hilft (Ohh-ho!), vor der Tür stehen. Und dass nicht nur zur Sommerszeit, auch im Winter, wenn es schneit (oder regnet oder stürmt). Euer euch von Herzen zugetaner und ergebener F95-Analyst hat die Gelegenheit beim Zopf ergriffen und sich fünf Wünsche für das Jahr 2024 ausgedacht, die sich um Fortuna drehen. Mal sehen, wie ihr die findet… [Lesezeit ca. 2 min]

Na, schon gespannt auf die Wünsche? Nach einer kurzen Werbeunterbrechung geht’s weiter. Denn die Fortuna-Punkte verstecken sich nicht hinter einer Paywall. Alles, was du hier findest, ist gratis, also frei wie Freibier. Wenn dir aber gefällt, was du liest, dann kannst du uns finanziell unterstützen – zum Beispiel mit dem Kauf von Lesepunkten. Wir würden uns sehr freuen.

1. Finaale, oh-hooo

Es ist ja nun kein Geheimnis, dass der Ergebene überhaupt nur noch einen Fortuna-Traum hat: Zu einem Pokalfinale nach Berlin zu reisen, um dort die glorreiche Fortuna zu unterstützen. Ja, er hat sogar einen heiligen Eid geschworen, dass er in Sachen F95 auf ewig die Klappe halten wird, wenn es den Rotweißen gelänge, das Finale zu gewinnen und den Pokal zurück nach Düsseldorf zu bringen. Also wünscht sich der Ergebnis vom Weihnachtsmann aka Christkind a) einen Sieg im Viertelfinale gegen den FC St. Pauli und b) einen Sieg im Halbfinale gegen wen auch immer.

2. Wir steigen auf, wir steigen auf, wir steigen auf, und ihr steigt ab…

Viele fortunistischen Sozialromantiker finden ja aus guten Gründen einen Aufstieg in die erste Bundesliga nicht besonders erstrebenswert, besonders wegen der langweiligen Gegner (RB, TSG, VW-Burg, etc.) und vor allem wegen der vielfältigen Unannehmlichkeiten (Stadionsprecher, Ballermusik etc.) bei Auswärtsfahrten. Euer Ergebener hätte aus zwei Gründen Bock auf Aufstieg: a) wegen der dadurch ausgelösten umfassenden Aufstiegsfeierlichkeiten und b) um durch zwei Saisons im (Achtung: Sochtrepochterkalauer!) “Oberhaus” die Finanzen ein bisschen geradezurücken. Insofern wünscht er sich von den zuständigen Wunscherfüllungsinstanzen den Aufstieg am Ende der laufenden Saison. Und obwohl uns allen so ein wahres Derby entgehen würde, wünscht er sich gleichzeitig den Abstieg des Hundmithörner-Clubs aus dem hässlichen Domdorf.

3. Come back, Dawid, come back!

Dies ist ein kleiner, halbwegs realistischer Weihnachtswunsch. Nämlich, dass Wer-ist-grün-und-stinkt-nach-Fisch unseren lieben Dawid Kownacki zur Rückrunde an uns ausleiht. Die Bremer sind ja offensichtlich zu blöd, um aus der Anwesenheit unseres polnischen Lieblings was zu machen. Und uns könnte er sehr nützlich sein. Man stelle sich eine Doppelspitze aus Vermeij und Kownacki vor – das wäre ja wie ein Revival der alten Hennings-Kownacki-Kombi. Also, Weihnachtskind und Christmann, denkt mal drüber nach.

4. Gesundheit! Danke.

Außerdem bestellt der Ergebene beim Christkind und seinem Kollegen, dass alle, alle Spieler im aktuellen Kader für den Rest der Saison von Verletzungen verschont bleiben.

5. Ja sind wir im Wald hier?

Was Praktisches noch: Schon lange träumt der Ergebene von einer Fortuna-Kneipe samt Biergarten direkt an der Spielautomaten-Arena. Da nicken viele beim Verein, bei D.live und der Stadtverwaltung sowie in fortunanahen Gastronomiekreisen, nur passieren tut nichts. Also, du Weihnachtsmann, mach was! Eröffnung so um Ostern rum, bitte.

Und hier die Musik dazu:

Ich wünsch´mir vom Christkind....

4 Gedanken zu „Diese 5 Sachen wünscht sich der Ergebene vom Weihnachtsmann rund um die Fortuna

  • Wir kennen uns flüchtig von der Mitgliederversammlung und vo fortuna für alle. Ein absolut geiler Artikel aus dem ❤️ der fortuna Fans. Weiter so

    Antwort
  • Keine Ahnung warum da bei YouTube Cashbar Club drunter steht? Das sind eindeutig die 95er! Wir haben den Song nicht hochgeladen.
    Schöne Festtage!

    Antwort
  • Alle Wünsche würden bei der Erfüllung auch mich sehr erfreuen. Am Unwahrscheinlichsten ist wohl Nr. 5. Schon wegen der Entzerrung bei der Abfahrt nach dem Spiel. Das Arena Hotel macht das leider nicht mehr. Was ich verstehen kann, wenn man erlzhat, wie ekelhaft sich manche dort benommen haben.

    Ich wünsche schöne und erholsame Feiertage.

    Antwort
  • jeden Wunsch unterschreibe ich auch! 🙂

    und ich frage mich gerade, ob ich chakaterlich ein schlechter Mensch bin, denn was den Hundmithörner-Clubs aus dem hässlichen Domdorf angeht, so kann ich meine große Schadenfreude kaum verbergen. Diese Transfersperre wird den FC gleich mal in Liga drei befördern. Ich will ja gar nicht lachen, kann aber nicht anders und schäme mich wirklich gerade. Und doch, Recht so mit diesem Verein der immer wieder schlauer, als andere sein wollte.

    Et hätt noch immer jot jejange geht jedenfalls mal mächtig nach hinten los.

    Mögen sie flott zurückkommen und alle Managementgenerationen diesen Fall sich hinter die Ohren schreiben!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert