Unsere Frauen

Das Pokalmatch – F95 vs TUSA 06 4:2

Die U17innen der glorreichen Fortuna stehen nach einem schicken 4:2 gegen TUSA 06 in Runde 2 des Niederrheinpokals.

Bericht · Die fast so Ergebene hat in dieser Saison schon so einige Spiele der U17innen gesehen – ein so starkes wie am Sonntag das Pokalmatch gegen TUSA 06 war noch nicht dabei. Es war eine rundum starke Vorstellung des Teams, bei der keine, wirklich keine Spielerin abfiel und jede, die in den folgenden Absätzen aus dramaturgischen Gründen nicht namentlich erwähnt wird, es genauso verdient hätte. Das schon mal vorab. [Lesezeit ca. 4 min]

Die ligahöheren Gegnerinnen aus Flehe kamen etwas wacher aus der Kabine und wussten in den ersten Minuten durch agiles Kombinationsspiel zu gefallen. Das war zwar selten so richtig torgefährlich, sah aber spielerisch wirklich gut aus. Nach 10, 15 Minuten hatten dann aber auch die Fortuna-Spielerinnen den Schlaf aus den Augen gerieben und ergriffen ihrerseits die Initiative. Hinten wie immer zusammengehalten von #2Jule in der Abwehrmitte, die jeden Zweikampf sucht, und man sollte als Gegenspielerin besser nicht darauf bauen, dass sie auch nur bei einem einzigen dieser Zweikämpfe zurückzieht. Davor Kapitänin #14Lina als Bindeglied zwischen Defensive und Offensive, über die fast jeder Angriff läuft und die das Spiel verlagert, entweder über die schnellen Außen – diesmal vorwiegend gegeben von #22Greta und Geburtstagskind #10Nada – oder weiter durch die Mitte über das Dribbelmonster #17Lina, eine herausragende Technikerin, die nur noch lernen muss, den richtigen Zeitpunkt zum Abspielen nicht zu verpassen. Wenn die alle, und die jetzt unerwähnten Mitspielerinnen auch, ins Rollen kommen, wird es für jedes gegnerische Team unrund, so auch für die Tusa.

Na, schon gespannt auf den Spielbericht? Nach einer kurzen Werbeunterbrechung geht’s weiter. Denn die Fortuna-Punkte verstecken sich nicht hinter einer Paywall. Alles, was du hier findest, ist gratis, also frei wie Freibier. Wenn dir aber gefällt, was du liest, dann kannst du uns finanziell unterstützen – zum Beispiel mit dem Kauf von Lesepunkten. Wir würden uns sehr freuen.

Und darum dauerte es auch nur wenige Minuten, bis #14Lina im Nachschuss-Gewühl des Nachschusses die Führung erzielen konnte. Und nur wenige Minuten mehr, bis #22Greta den ersten von diversen Distanzschüssen dieses Tages abfeuern konnte, der recht humorlos unter dem Dach eingeschlagen ist. 2:0 zur Halbzeit, und so eine richtige Torchance hatten die Gäste, vielleicht von den ersten Minuten abgesehen, bis zu diesem Zeitpunkt nicht.

Das änderte sich erst nach dem Wechsel. Und auch nur durch einen Elfmeter nach einem dieser Handspiele, die sich irgendwo im weitgehend unerforschten Andromeda-Nebel zwischen Körperflächenvergrößerung, Schutzarm und unnatürlicher Armhaltung bewegen. Ob man den geben konnte, wurde durchaus kontrovers diskutiert, wobei die Diskussion herzlich sinnlos war, denn es hatte ihn ja nun gegeben. Nur noch 2:1.

F95 vs TUSA: Fußball ist auffem Platz (Foto: Lucia)
F95 vs TUSA: Fußball ist auffem Platz (Foto: Lucia)

Damit war dann jetzt endlich auch am Geländer bei Fortuna-Fans hier und TUSA-Unterstützern da, getrennt durch 2 Meter Luft, die Atmosphäre geschaffen, die jeder liebt, der sich unterhalb von Profiligen auf Fußballplätzen herumtreibt. Da wurde jeder Zweikampf kommentiert, da wurde auf freie oder nicht so freie Mit- oder Gegenspielerinnen hingewiesen und da wurden dem Schiedsrichter lautstark Entscheidungshilfen gegeben. Nicht immer ernst gemeint (obwohl: eigentlich doch, man muss ja auch mal einen falschen Pfiff akzeptieren, wenn er für das eigene Team erfolgt…), aber immer engagiert und vor allem nie unfair, sieht man von einem dämlichen und schlicht unsportlichen Pfiff aus einer Trillerpfeife eines F95-Fans ab, den die Spielerinnen beider Teams für echt hielten und folglich für einige Sekunden das Spielen eingestellt haben. Sowas sollte man sich wirklich klemmen. Aber ansonsten war es großartig, so schön kann Fußball sein!

Dachte sich auch #22Greta und packte den nächsten Schuss aus der anderthalbten Reihe aus – wunderbar ins lange Eck zum 3:1. So wollte das die TUSA aber nun auch nicht auf sich sitzen lassen und hämmerte nun ihrerseits aus 25 Metern drauf. Und der hätte genau gepasst, wenn #12Sarah nicht noch die Fingerspitzen an die Kugel bekommen hätte, was bei einer Körpergröße von einspaarundsechzig in 2,37 m Höhe wahrlich nicht ganz so leicht ist. Das war haarscharf, aber das war klasse gehalten!

Finde den Fehler: Menschen machen Fehler. Schreiber:innen sind Menschen, machen also Fehler. Und Schjreiber ohne großes Team hinter sich – wie der Ergebene – machen natürlich auch Fehler. Deshalb unsere Bitte an alle: Wer einen Fehler im Text entdeckt, meldet ihn uns auf einem der bekannten Wege – z.B. per Mail an kontakt@fortuna-punkte.de oder über das Kontaktformular. Wir versprechen, falls wirklich etwas Falsches im Beitrag stand, bedanken wir uns nicht nur, sondern korrigieren es umgehend. Schönen Dank im Voraus!

Was hatten wir noch nicht? Ach ja, #22Greta mit einem Fernschuss, diesmal – so sah das von der anderen Seite jedenfalls aus – aus dem Fußgelenk und quasi von der Seitenlinie aus und maximal eine Lineallänge drüber. Wahrlich eine Partie mit hohem Unterhaltungswert!

Mit dem 4:1 durch … ist jetzt keine dolle Pointe, aber ich kann es ja auch nicht ändern: #22Greta, diesmal aus der Halbdistanz, war die Messe gelesen. Dachte man für ca. 5 Minuten, bis TUSA den nächsten Elfmeter zugesprochen bekam, diesmal für ein Foulspiel, und der genauso souverän verwandelt wurde wie der erste. Also nur noch 4:2.

Danach war zwar noch ein paar Minuten Aufregung und Hektik, aber es gab keine wirkliche Torchance mehr, weil die Fortuna-Mädels hinten alles wegverteidigt haben (Beispiel für eine bislang unsung heroine: #9Maria mit ihrer stoischen Ruhe) und neben #20Analena, die in der eigenen Hälfte wirklich überall unterwegs war, auch die eingewechselte #19Claire der TUSA defensiv extrem nervtötend im Weg standen und bei Ballbesitz mit ihrer Wuseligkeit viel Zeit von der Uhr nehmen konnten.

Schluss, aus, vorbei, Fortuna steht in Runde 2 des Niederrheinpokals, und das vollkommen verdient. Ein Klassespiel des gesamten Teams, ohne jeden Abstrich!

Wie wär’s? Ein kleines Alt pro Spielbericht – einfach per Paypal geben:


oder per Paypal an ergebener@fortuna-punkte.de senden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert