Spielberichte

Vorbericht: St. Pauli vs F95 (Pokal) – Schreibt Geschichte, Jungs!

Die glorreiche Fortuna hat am Millerntor die große Chance, nach 28 Jahren wieder einmal das Pokalhalbfinale zu erreichen – es wäre ein historischer Moment.

Analyse · Keine Ahnung, ob es eine Mehrheit im Block am Samstag war, aber nach dem Abpfiff hörte man überall die These, dass ein Sieg in St. Pauli eigentlich wichtiger wäre. Denn der Pokal spielt für mehr oder weniger altgediente Fortuna-Fans eine herausragende Rolle. Das hat viel mit der Titelverteidigung anno 1980 zu tun und der Tatsache, dass F95 damals gleich dreimal nacheinander im Finale stand. Spätestens seit dem letzten Einzug ins Halbfinale 1996 träumt die rotweiße Welt davon, es könnte wieder so sein. [Lesezeit ca. 3 min]

Stattdessen denken die etwas jüngeren Anhänger:innen an den Schlamm von Koblenz, die Eiseskälte in Ulm, daran, dass BVB-Keeper Weidenfeller 2011 mitten im Elferknallen eigentlich vom Platz gestellt gehört hätte, an das dumme Ausscheiden in Offenbach 2012 oder daran, dass Tobias Levels das Spiel gegen Wiedenbrück ganz allein verloren hat. Die Geschichte der Fortuna im Pokal der letzten 28 Jahre ist eine Geschichte des Leidens. Und die soll heute zu Ende gehen.

Na, schon gespannt auf den Vorbericht? Nach einer kurzen Werbeunterbrechung geht’s weiter. Denn die Fortuna-Punkte verstecken sich nicht hinter einer Paywall. Alles, was du hier findest, ist gratis, also frei wie Freibier. Wenn dir aber gefällt, was du liest, dann kannst du uns finanziell unterstützen – zum Beispiel mit dem Kauf von Lesepunkten. Wir würden uns sehr freuen.

Dabei sind die Voraussetzungen gar nicht mal so gut. Denn am Samstag haben die Paulianer unseren Jungs gezeigt, wie man es macht. Da konnte Trainer Thioune in der Pressekonferenz vor der Partie nur aus der alten Phrase “Der Pokal hat seine eigenen Gesetze” Mut schöpfen.

Die Fakten:

Ausfälle:
F95: Appelkamp, Oberdorf, Siebert, Sobottka, Zimmermann(?)
St. Pauli: 3 Spieler

Info:
Dienstag, 30.01.2024 20:45 Uhr im Millerntor-Stadion auf St. Pauli.
Schiri: Sascha Stegemann, letztes Spiel mit F95-Beteiligung ( am 10.09.2022 gegen Rostock
TV: ZDF / Sky (€) / Wow (€)


Der Spielplan

Bei der Pressekonferenz vor dem Spiel hat sich Daniel Thioune ausnahmsweise überhaupt nicht in die Karten gucken lassen. Das riecht ein bisschen nach einem überraschenden Spielplan. Wobei er ja eh nur die Wahl zwischen zwei Konzepten hat. Entweder er setzt auf Vorsicht, oder er hat einen Plan, mit dem der Gegner nicht rechnet.

Finde den Fehler: Menschen machen Fehler. Schreiber:innen sind Menschen, machen also Fehler. Und Schreiber ohne großes Team hinter sich – wie der Ergebene – machen natürlich auch Fehler. Deshalb unsere Bitte an alle: Wer einen Fehler im Text entdeckt, meldet ihn uns auf einem der bekannten Wege – z.B. per Mail an kontakt@fortuna-punkte.de oder über das Kontaktformular. Wir versprechen, falls wirklich etwas Falsches im Beitrag stand, bedanken wir uns nicht nur, sondern korrigieren es umgehend. Schönen Dank im Voraus!

Ganz unabhängig davon gilt es, starke Verbesserungen im Vergleich zum Samstagsspiel vorzunehmen. Dem Ergebenen hat ja das sehr hohe Pressing in der ersten Viertelstunde gut gefallen, das mochten die Braunen nicht wirklich. Und dann sollten sich alle mal eine Scheibe von Ao Tanakas überzeugenden Spiel gegen und mit dem Ball abschneiden; er ist beileibe nicht der einzige, der es in Sachen Balleroberung und Ballbehauptung kann.

Der wesentliche Schlüssel zum Erfolg dürfte allerdings sein, Flos Kasten so lange irgend möglich sauber zu halten, die Paulianer also vom eigenen Tor fernzuhalten – das Gastspiel der Fortunen im vergangenen Sommer kann da als Blaupause dienen.

Das System und die Aufstellung

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird die Startelf heute die Startelf vom Samstag sein. Zimbo Zimmermann ist wohl im Kader und könnte später eingewechselt werden. Das gilt auch für den Tausch von Jona Niemiec zu Felix Klaus. Also wieder das bewährte 4-3-3.

So wird das 4-3-3 beim FCSP aussehen

Wenn Trainer Thioune aber auf den Überraschungseffekt setzt, dann könnte so etwas Schräges wie ein 3-5-2 dabei herauskommen. Wobei der Ergebene ja ohnehin der Meinung ist, dass eine Doppelspitze mit Vermeij und Daferner ganz gut funktionieren könnte. Ein Fragezeichen stünde bei Nico Gavory, der ja nun so gar kein Innenverteidiger ist. Mit ein bisschen Mut könnte auf der Position Sima Suso starten.

Dieses 3-5-2 wäre eine Überraschung

Das sind nur Gedankenspielchen. Dieses Pokalspiel wird sicher nicht durch Systeme entschieden, sondern durch die Köpfe der Spieler, die es einfach unbedingt wollen müssen.

Der Tipp

Der Kopf sieht schwarz und würde keinen Cent auf die Fortuna setzen. Das Herz dagegen schwelgt im ihm eigenen Optimismus und glaubt an ein enges 2:1 für die Roten. Und der Bauch, der hat ganz merkwürdige Visionen – so mit einem sehr späten Ausgleich für die Fortuna und einem Erfolg im anschließenden Elferknallen.

Wie wär’s? Ein Stadion-Schumacher-Alt pro Spielbericht (5,40€) – einfach per Paypal geben:


oder per Paypal an ergebener@fortuna-punkte.de senden.

3 Gedanken zu „Vorbericht: St. Pauli vs F95 (Pokal) – Schreibt Geschichte, Jungs!

  • Gut das wir Tanaka noch nicht verkauft haben und Kasti du bist ein Fussballgott.

    Antwort
  • Uchino für mich auch ein Held.

    Antwort
  • Die ganze Mannschaft ist ein Held! Tanaka ist jetzt der der er immer sein sollte, also bitte nicht abgeben. Halbfinale! Jetzt noch einmal gewinnen und der Traum wird wahr!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert